Swiss-Adex: Google AdWords Preiszerfall

Nach dem Hoch im Dezember und dem Absturz im Januar (Buchungsvolumen AdWords), geht’s wieder laut Swiss Adex etwas aufwärts. Allerdings mit einer kleinen Unerwartetheit:

Die grosse Überraschung hingegen stellen die Klickpreise dar: Mehr als ein halbes Jahr lang verharrten die Klickpreise bei rund CHF 1.50, Bewegung war kaum festzustellen. Im Februar nun der grosse Absturz: Im Schnitt kostete ein Google-Klick gerade noch CHF 1.34. Ein wahrer Preiszerfall, der sich in sämtlichen 39 ausgewerteten Branchen feststellen lässt.

Wie erklärt man das?

Im Februar machte Google seinen Werbekunden erstmals den «Quality Score» zugänglich, der ausweist, welche Qualität die Werbung pro Keyword aufweist. Entscheidend aber ist die Zusatzinformation, die Google dabei liefert: Neu ist für die Werbekunden sogleich ersichtlich, was der tiefstmögliche Klickpreis pro Suchbegriff wäre. Und diese Information haben Googles Kunden ganz offensichtlich dankbar aufgenommen und die Klickgebote drastisch gesenkt.

Ich selbst habe ein weiteres Phänomen beobachtet: die Februar-Einnahmen pro Tag durch AdSense waren vor dem Valentinstag deutlich höher als nachher. Der Kommerzaspekt des Valentinstags zieht sich also bis ins Internet (what a suprise).

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Kasi-Blog » Blog Archive » Google nimmt Blogger in Sippenhaft - Ceterum censeo, googlinem esse delendam!

  2. Pingback: Kasi-Blog » Blog Archive » Google nimmt Blogger in Sippenhaft - Ceterum censeo, googlinem esse delendam!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.