Aktion: DoFollow

Die Blogosphäre hat zu wenig Gewicht.

Wenn diese Aussage – aus welchen Gründen auch immer – stimmt, kann man versuchen, daran was zu ändern, indem man:

  1. ausserhalb der Blogosphäre etwas unternimmt, oder
  2. innerhalb der Blogosphäre etwas unternimmt

DoFollowSwissBlogPress hat sich, soweit ich das verstehe, zum Ziel gesetzt, v.a. ausserhalb der Blogosphäre (also in den alten Medien) zu arbeiten („Ein wichtiges Ziel von sbp ist die Steigerung der öffentlichen Aufmerksamkeit für Blogs.“). Hier eine kleine Aktion für „innerhalb“:

WordPress setzt per Default „nofollow“-Attribute in Kommentaren

Wer in einem WordPress-Blog kommentiert, kriegt per Default ein „nofollow“ in den Link zu seiner Website. Dadurch wird dieser Link von Google nicht gewertet. Absolut verständlich, dass sowas in der Default-Installation eingebaut ist, so ist das Spammen in WordPress-Blog nicht ganz so attraktiv. Allerdings werden dadurch aber auch leider Blogger von Google unterbewertet, die sich an „der Diskussion“ aktiv beteiligen.

Es gibt nun ein DoFollow-Plugin für WordPress, der diese „nofollows“ deaktiviert. Wer sich dazu entschliesst, aktiv teilnehmende Blogger auch das verdiente Gewicht bei den Suchmaschinen zu geben, sollte sich ernsthaft überlegen, diesen Plugin zu installieren. Man sollte dabei aber darauf achten, ein gut funktionierendes Anti-Spam-System installiert zu haben.

Andere Blogsysteme setzen „nofollow“ ebenfalls

Diese setzen auch „nofollows“ – ich weiss da jeweils nicht, ob es da auch ein entsprechendes Plugin gibt oder ob das eventuell sogar per Einstellung abschaltbar ist:

  • Blogger
  • Kaywa
  • Typepad

Bekenntnis zu NoNofollow

DoFollowWer will und „nofollows“ abgeschaltet hat, darf gerne den kleinen Button in seinem Blog einbauen um seinen Lesern zu zeigen, dass Teilnahme wertgeschätzt wird. Auch um auf diesen Default-Umstand hinzuweisen, damit möglichst viele den nichtstandardkonformen „nofollow“ aus dem Blog verbannen. Selbstverständlich dürfen auch Blogs, die per Default keine „nofollow“ haben auf diese Aktion hinweisen.

Setzt wenn möglich ein Trackback hierher – ihr kriegt dafür einen dofollow-Link ;-)

Ziel

Blogs werden dadurch mehr Suchmaschinen-Power kriegen, wenn sie den aufgrund Aktivität auch verdienen – sie werden nicht mehr aus den eigenen Reihen künstlich gebremst. Plombiert quasi. Eine hörbarere Stimme wird aus der Blogosphäre – wenn genug mitmachen. Scheinbar wird auch freudiger kommentiert, ohne „nofollow“ – ob allerdings das das Ziel sein darf, darüber würde ich streiten.

Einbaucode

<a href="http://www.steinis.ch/index.php/2007/03/10/aktion-dofollow/" target="_blank"><img src="http://www.steinis.ch/dofollow/df.gif" width="80" height="15" alt="dofollow" /></a>

Wer will, kann auch den Link weglassen. Der Button passt sich ein bisschen an die Farbe deines Blogs an. Wer lieber einen Button mit weissem Hintergrund hätte, darf diesen nehmen: dofollow

Credits

Aufmerksam geworden bei Mitra, der von Herrn Spackmann informiert wurde.

107 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Jep, Platinum SEO ist ein echt starkes Tool. Jedoch bei mir hat das mit dem DoFollow nicht geklappt, ich musste mir noch ein Plugin dafür installieren ~

  2. Auf meine News Blog nutzte ich das Plugin Case by Case, damit kann man Kommentare die ein sehr hohen Spam verdacht haben ganz einfach als no follow veröffentlichen, allen „normal“ Kommentare natürlich als „DO“ follow.

    Übrigens ist es für mich interessant zu sehen das jemanden schon in 2007 sich Gedanken über das no follow gemacht haben – finde ich Klasse, schade ist nur das es nicht so ausgebreitet ist auf Deutschen Blogs im vergleich zu englischen oder sehe ich das falsch?

    Gruß Morten

  3. Grüezi mitenand, hab in meinem Log gesehen, dass jemand von hier den Weg zu mir gefunden hat.

    Dann bin ich auf diesen Artikel gestoßen, der ja nun schon etwas älter ist, aber bei mit gerade sehr aktuell. Ich versuche auch den Blogs das nofollow auszutreiben, aktuell mit einem Gewinnspiel, als Anreiz ;-)

    Schade nur, dass Blogger bei Freehostern (blogspot, wordpress) keinen Einflss darauf haben.

    schöne Grüße von Chaosweib

  4. Autsch, bitte lösch den Blödsinn, sehe gerade, ich hab schon kommentiert. Der Kommentar ist leider erst nach dem Absenden erschienen, da noch in der Warteschleife. Nun weiss ich auch wie jemand von hier zu mir kommt ;-)

    Sorry nochmal, wollte nicht spammen. Bitte löschen!! Danke!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.