Ich kaufe einen toten Baum

Bin seit einiger Zeit immer mit einem Notizbuch unterwegs. Ideen, Pläne können jederzeit notiert werden. Vor allem kann man besser visualisieren. Also Zusammenhänge zeichnen, als in vielen Apps.

Es ist etwas doof, dass es offline ist, ja. Evernote könnte aber Fotos davon prima festhalten.

Heute komme ich zum Schluss: für den „Schreiben“-Teil meiner Miracle Mornings werde ich auch ins offline wechseln.

Habe viele Gedanken, wenn ich aber gezwungen bin, nur das (hier) zu öffentlich schreiben, was mich als freier Mann nicht in Gefangenschaft führen würde (ha!), oder überlegen muss, ob sowas für andere interessant ist, dann verliert das Geschriebene an Qualität.

Vielleicht ergibt sich ab und zu trotzdem noch ein Artikel hier – dies soll aber nicht mehr die Default-Plattform sein.

Feedback ist – zB in Twitter – erwünscht.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.